Osteopathie

Eine der wichtigsten Grundlagen unseres Lebens ist Bewegung.

Hierfür steht das Muskel- und Skelettsystem, als eines der größten Systeme unseres Körpers. Es besteht aus Knochen, Gelenken, Muskeln, Sehnen, Bindegewebe und Faszien. Es ist damit auch der größte Energieverbraucher und größte Produzent von Schlacke bzw. Abfallprodukten. Die anderen Organsysteme sind vorhanden, um diesen Bewegungsapparat zu nähren, zu erhalten und ihn zu organisieren.

Die Form bedingt die Funktion und umgekehrt.
So können z.B. Verklebungen durch Operationen oder Organsedierungen großen Einfluß auf die Wirbelsäule haben und gegebenenfalls Bewegungseinschränkungen verursachen.
Wenn ein Körper gesund ist, arbeiten alle Organsysteme harmonisch zusammen. Sie passen sich den unterschiedlichen Herausforderungen, die wir täglich an ihn stellen, an.

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Behandlungs- und Therapiemethode, die ausschließlich mit den Händen durchgeführt wird.

Somit fließen die 3 großen Teilbereiche:

- parietale Osteopathie (behandelt die Knochen, Gelenke, Wirbelsäule und deren Ansätze)
- viszerale Osteopathie (behandelt die inneren Organe und deren Aufhängungen)
- craniosacrale Osteopathie (behandelt Wirbelsäule und Schädel)

ausnahmslos ineinander und alle in die Behandlung des Menschein ein.

Durch diesen Umstand widme ich mich bei den Behandlungen weniger den Symptomen, sondern der Ursache der Beschwerden und dem individuellen Gesundheitszustand des einzelnen.


Da der "Verband Sozialer Wettbewerb e.V." einige Kollegen abgemahnt hat, ist es uns nicht möglich Anwendungsbeispiele oder eine weitergehende Beschreibung der Osteopathie hier zu veröffentlichen.
Wenn Sie sich tiefer in das Thema Osteopathie einlesen möchten, finden Sie unter www.osteopathie.de eine ausführliche Erklärung.

Gerne stehen wir auch telefonisch für Ihre Fragen bereit!